Regesten zu 1483

Hamburg1483.00.00 - [1483]. [Hamburg].
Auszug aus dem Rezess von 1483 betr. (Art. 18) Beilegung des Streits um das Kloster Harvestehude; (Art. 51) Versorgung der armen Kranken zu S.Georg, wie bereits 1410 und 1459, wobei das falsch gebackene Brot zu ihrem Nutzen eingezogen wird; (Art.61-62) den Konflikt zwischen Rat und Kapitel, insbesondere die Frage des Schulgelds, und einen Streit zwischen Kapitel und Bettelordensklöstern.
Hamburg1483.01.28 - 1483 Januar 28. Lübeck.
Lübecker Bürgermeister und Rat an Hamburger Bürgermeister und Rat: der Lübecker Kaufmann Gotke Lange ist nach der Nachricht seines Bruders Lutke wegen schwerer Krankheit verhindert, die für ihn ankommenden Waren entgegenzunehmen; bitten um Geduld.
Hamburg1483.03.09 - 1483 März 9. Hamburg.
Testament von Hermen Soltow.
Hamburg1483.06.07 - 1483 Juni 7. Hamburg.
Testament von Cord und Alleke Witte.
Hamburg1483.06.08 - 1483 Juni 8. Hamburg.
Testament von Pauwel Wyse.
Hamburg1483.09.11 - 1483 September 11. Hamburg.
Testament von Kersten Warendorp.
Hamburg1483.09.21 - 1483 September 21. Hamburg.
Testament von Kersten Westvael.
Hamburg1483.11.14 - 1483 November 14. Graz.
Kaiser Friedrich [III.] an den Bischof von Ratzeburg und den Markgrafen Johann von Brandenburg: unterrichtet sie über die von Bürgermeister und Rat der Stadt Hamburg erhobene Klage, Gräfin Theda von Ostfriesland und deren Söhne verweigerten ihnen die von ihrem verstorbenen Ehemann Graf Ulrich urkundlich zugesagte Einlösung von Schloss und Stadt Emden sowie des Schlosses Leerort und würden sie auch sonst bedrängen. Da er sich der Sache wegen anderer Geschäfte nicht annehmen könne, beauftrage er, auch zur Vermeidung von Kosten und Mühen, sie beide oder einen von ihnen und bevollmächtige sie, die Parteien vorzuladen. anzuhören und eine rechtliche Entscheidung zu fällen, weiter Zeugen anzuhören und sich weigernde Personen mit Strafen zu belegen. (StAHH, 710-1 I Threse I, Ff 42, Notariatsinstrument des Rudolf Schoppe / Regesta Imperii, [XIII], 31, Nr. 365)
Hamburg1483.12.01 - 1483 Dezember 1. Hamburg.
Testament von Bertram Veltbergh.