Eduard IV.
Waurin übergibt die Recueil an Eduard IV.

Geschichtsschreibung im 15. Jahrhundert: Waurins Geschichte Englands

(Hauptseminar im SS 2003, Jürgen Sarnowsky)

Der aus dem Adel des Artois stammende Jehan de Waurin (Wavrin), Herr von Forestel, um 1400 geboren, 1472/1475 gestorben, war Augenzeuge vieler Ereignisse der zweiten Hälfte des Hundertjährigen Krieges zwischen Frankreich und England, den er auf burgundischer Seite erlebte, z.B. der Schlacht bei Azincourt (1415). Auf Anregung seines Neffen Waleran de Waurin begann er um 1446 mit einer bis in die mythischen Ursprünge zurückreichenden Geschichte Englands, den Recueil des Croniques et Anchiennes Istories de la Grant Bretaigne, a present nomme Engleterre, die er sukzessive ausbaute und bis zur Wiedereinsetzung Eduards IV. (1471) fortführte. Bisher liegen nur umfangreiche Teileditionen vor, die auch (in Übersetzung) Grundlage des Seminars bildeten.

Literatur und √úbersicht

Ausgewählte Seminararbeiten

Stand: 1. Oktober 2008