Regesten zu 1356

Hamburg1356.00.00 - [1356 Sommer]. [Hamburg].
[Hamburg] an König [Waldemar IV] von Dänemark: verwendet sich für die Sicherstellung seiner und der gemeinen Kaufleute gegen die neu errichtete Befestigung auf Helgoland.
HG1.52 - Hamburg1356.04.16 - 1356 April 16. Krempe.
Drei Brüder aus Krummendiek verkaufen eine Rente an das Domkapitel. (Nn81)
HG1.53 - Hamburg1356.06.03 - 1356 Juni 03. Hamburg.
Graf Adolf VIII. von Holstein bestätigt dem Rat und den Bürgern von Hamburg alle von ihm und seinen Vorgängern verliehenen Privilegien. (M26)
HG1.54 - Hamburg1356.06.12 - 1356 Juni 12. o.O.
Die Lappes gewähren den Kaufleuten Schutz. (Q97)
Hamburg1356.08.16 - 1356 August 16. Prag.
Kaiser Karl IV. an Herzog Albrecht von Mecklenburg: hat ihm die Entscheidung im Streit zwischen den Grafen Johann, Heinrich, Nikolaus und Adolf von Holstein einerseits und den Bürgermeistern, Ratsherren und der Gemeinschaft der Stadt Hamburg andererseits über die Gerichtsbarkeit der Stadt übertragen; bevollmächtigt ihn, die Parteien aufgrund kaiserlicher Vollmacht vor sich in die Stadt Lübeck zu laden, wann immer es ihm günstig erscheint, um die Ursachen des Streits zu ermitteln, Zeugen zu hören, Beweise zu sammeln, zu entscheiden und alles das tun, was sich nach Recht oder Gewohnheit als notwendig erweist. Die Parteien sind an die in kaiserlichem Namen ergehende Entscheidung des Empfängers gebunden, unabhängig von möglichem Widerspruch.
HG1.55 - Hamburg1356.08.29 - 1356 August 29. Lübeck.
Einigung auf Vermittler fü einen Streit zwischen Hamburg und Dänemark. (Insert in HG1.62, Nr. 1)
HG1.56 - Hamburg1356.08.29.a - 1356 August 29. Hamburg.
Einigung auf Vermittler für einen Streit zwischen Hamburg und Dänemark. (Insert in HG1.62, Nr. 2)
HG1.57 - Hamburg1356.08.29.b - 1356 August 29. Hamburg.
Einigung auf Vermittler bei Streitigkeiten zwischen der Stadt Hamburg und dem Herzog von Mecklenburg u.a. (Insert in HG1.62, Nr. 4)
HG1.58 - Hamburg1356.08.29.c - 1356 August 29. Hamburg
Vollmacht für Vermittler bei Streitigkeiten zwischen der Stadt Hamburg und dem Herzog von Mecklenburg u.a. (Insert in HG1.62, Nr. 6)
HG1.59 - Hamburg1356.09.06 - 1356 September 06. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel schreibt die Besetzung von sechs Vikarien vor und setzt Strafen für die Verletzung von Dienstpflichten. (Ss3)
HG1.60 - Hamburg1356.10.09 - 1356 Oktober 09. Lübeck.
Einigung auf Vermittler bei Streitigkeiten zwischen Hamburg und dem Herzog von Mecklenburg u.a. (Insert in HG1.62, Nr. 3)
HG1.61 - Hamburg1356.10.09.a - 1356 Oktober 09. Lübeck
Vollmacht für Vermittler bei Streitigkeiten zwischen Hamburg und dem Herzig von Mecklenburg u.a. (Insert in HG1.62, Nr. 5)
HG1.62 - Hamburg1356.10.10 - [nach 1356 Oktober 9]. o.O.
Abschriften von sechs Urkunden über Vermittler bei Konflikten der Stadt Hamburg. (L36)
Hamburg1356.10.17 - 1356 Oktober 17. Avignon.
Ablassbrief für die Kirche St. Jacobi zu Hamburg. Der Besuch der Kirche an Sonn- und Feiertagen, Wallfahrten dorthin, das Hören von Messe und Predigten, das Spenden von Almosen für die Begräbnisse von Armen sowie Beiträge zum Kirchenbau erbringen jeweils 40 Tage Ablass. / Schütze, Verzeichnis, 298, S. 356 / Ziegra, Sammlung von Urkunden, 3, S. 3 / Staphorst, I,2, S. 633.
Hamburg1356.10.17.a - 1356 Oktober 17. [o.O.].
Brief verschiedener Bischöfe zugunsten der Jacobikirche, erwirkt durch Nicolaus Zist und Johannes Tollener: 40 Tage Ablass jeweils für die Teilnahme an Fasten, Wallfahrten dorthin, Messe, Predigten sowie für die Nachfolge des Leibes Christi und des Heiligen Öls, die um Kirche herumgetragen werden, usw.
HG1.63 - Hamburg1356.11.11 - 1356 November 11. Hamburg.
Quittung von Ludwig von Fogya über die Bezahlung von Kirchenweihungen. (Xx41)
Hamburg1356.11.30 - 1356 November 30. Plön.
Die Grafen Johann und Adolf von Holstein verbieten die Errichtung einer Kapelle anstelle des seiner Gerichtshoheit unterstehenden Hauses genannt Schofferhusz im Kirchspiel St. Petri. / Schütze, Verzeichnis, 300, S. 356 / Gründtliche ... Remonstration, Beyl. Lit. II, fol. G2v.
HG1.64 - Hamburg1356.12.05 - 1356 Dezember 05. Hamburg.
Johann Miles beschenkt eine Vikarie. (Ww2)