Regesten zu 1508

1508 April 11.
Ratsherrn und Kirchspielherrn (ohne Namen) bezeugen eine Altarstiftung an S. Jacobi, einen neuen Altar Unser Lieben Frauen an der Südseite am anderen Pfeiler, auszustatten mit ener nyen tafel, bilden, und andern klenoden und ziering, sowie eine Kommende durch die Alterleute der Bruderschaft der "Kahner", für die nach Wunsch der Alterleute die Messe gelesen werden soll.
1508 April 26.
Quittung der "Kahner"-Bruderschaft an S. Jacobi für ihren Priester Joachim Moller, über ein Kapital von 150 m. lübisch, für das sie ihm eine jährliche Leibrente von 10 m. zahlen wollen, fünf Mark zu Ostern, fünf Mark Michaelis. Stirbt Joachim vor seinem Bruder Eggherde soll dieser auf Lebenszeit 7 m. zu den beiden Terminen erhalten.