Regesten zu 1452

1452 April 14.
Henneke Luden und Herman Stal aus Hamburg einigen sich über den Erbkauf einer Fischereigerechtigkeit bzw. eines Wassers, für das Henneke Luden 100 Mark lübisch zahlt; Henneke behält jedoch die Summe, Hermann und seine Erben sollen dafür von ihm und seinen Erben bzw. den Pächtern der Furt jährlich 5 Mark lübisch als Rente erhalten; bei Nichtzahlung gehen Fischereigerechtigkeit und Wasser an Hermann bzw. seine Erben zurück.
1452 Juni 24.
Bürgermeister und Rat von Hamburg bekennen, von Bürgermeister und Rat von Lübeck während zweier Monate 1000 Mark erhalten zu haben, die zur Verteidigung des Schlosses Emeden, insbesondere als Sold für 200 Schützen, verwandt werden sollen.