Regesten zu 1386

HG1.335 - Hamburg1386.01.26 - 1386 Februar 26. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus der Schenkung Johanns de Rellinghe. (Nn27, Ss17)
HG1.336 - Hamburg1386.04.08 - 1386 April 8. Hamburg.
Nicolaus Smit in dat Bret verkauft eine Rente an das Hamburger Domkapitel. (Nn26)
Hamburg1386.04.14 - 1386 April 14. Hamburg.
Der Hamburger Bürgermeister Heyno Ybingh, die Ratsherren Richerd Kyl, Johan Hoyer sowie Werner Bere, Bürger zu Hamburg, bürgen für eine Anleihe des Lünebürger Bürgermeisters Johann Springuntghud und der Lüneburger Ratsherren Johann Dicke, Hinrik Viscule, Albert van der Molen in Höhe von 1400 m. 30 d. beim Ritter Johann Hummelsbüttel. Falls die Rückzahlung nicht innerhalb eines Jahres erfolgt, sollen sie Johann und seinen Erben die Summe innerhalb der vier Tage zu Ostern vollständig entrichten. Bezeugt von Ratsherr Albert Bretling.
HG1.337 - Hamburg1386.04.20 - 1386 April 20. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus dem Testament Heinrich Potekows.(Ww5, Ww6)
HG1.338 - Hamburg1386.05.16 - 1386 Mai 18. Genua.
Papst Urban [VI.] beauftragt den Bischof von Osnabrück und die Dekane von Lübeck und St. Blasius in Braunschweig zugunsten Hamburgs gegen Strandraub vorzugehen. (T1)
HG1.339 - Hamburg1386.06.08 - 1386 Juni 8. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus dem Testament Heinrich Potecows. (Tt91)
HG1.340 - Hamburg1386.06.20 - 1386 Juni 20. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus Testament von Nicolaus Kistenmaker und dessen Frau Margarete. (Uu18)
HG1.341 - Hamburg1386.06.27 - 1386 Juni 27. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus Schenkung Helmigs de Heyda. (Uu24)
HG1.342 - Hamburg1386.07.07 - 1386 Juli 7. Hamburg.
Testament des Priesters Nicolaus Brune. (Rr137)
Hamburg1386.07.13 - 1386 Juli 13. Hamburg.
Vor dem Hamburger Domkapitel erfolgt auf die entsprechende Bitte des Ratsherrn Bertram Horborch die Erneuerung des Patronatsrecht über das Vikariat am Altar S. Mariae Magdalenen, das einst Bertram Esicus und seinen Erben durch das Domkapitel gewährt wurde. Die Erneuerung wird auf der Grundlage des Eintrags in den Registern des Kapitels vorgenommen, da Bertram Horboch die ihm zur Sicherheit übergebene Urkunde des Bertram Esicus ohne seine Schuld bei einem Brand im neuen steinernen Turm an der Elbe verlorengegangen war / Schütze, Verzeichnis, 357, S. 361.
HG1.343 - Hamburg1386.09.01 - 1386 September 1. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel bestätigt, dass Hartwig de Hachede der von seinem Vater eingerichteten Vikarie Renten zuweist. (Tt8)
HG1.344 - Hamburg1386.11.05 - 1386 November 5. Hamburg.
Marquard van dem Haghene verkauft eine Rente aus dem Dorf Zethe an das Hamburger Domkapitel. (Nn109)
HG1.345 - Hamburg1386.11.11 - 1385 November 11. Hamburg.
Mathias Kudik und Henneke Grote aus dem Kirchspiel Asfleth bestätigen den Verkauf von Renten an das Hamburger Domkapitel. (Nn45)