Regesten zu 1394

HG1.412 - [1394].
Die Vettern Johann der Ältere, Johann der Jüngere und Martin van Werselbe sagen der Stadt Hamburg Fehde an. (Gg8b(1))
HG1.413 - [1394].
Johann van Wecholte und Heinrich Haake sagen der Stadt Hamburg Fehde an. (Gg8b(2))
HG1.414 - [1394].
Wulfhard van Bersen sagt der Stadt Hamburg Fehde an. (Gg8b(3))
HG1.415 - 1394 Februar 6.
Johann Breyde verkauft eine Rente aus Schönmoor an das Hamburger Domkapitel. (Nn37)
HG1.416 - 1394 März 24.
Urfehde des Kirchspiels Brunsbüttel gegenüber dem Hamburger Rat in Bezug auf Johann Voltzekensone. (Dd3(5))
HG1.417 - 1394 März 27.
Lemmeke und Heinrich Myldehovede verpfänden ihren halben Zehnten in Ochsenwerder an Friedrich Scholdenvleete und Anneke Oldelande. (R13a)
HG1.418 - 1394 März 27.
Werner und Ludeke Myldehovet verpfänden ihren halben Zehnten in Ochsenwerder. (R13b)
HG1.419 - 1394 April 4.
Erzbischof Albert von Bremen gestattet die Anstellung eines Priesters auf Schloss Ritzebüttel. (T8b)
HG1.420 - 1394 April 5.
Papst Bonifaz IX. gewährt Ablass zur Unterstützung der Hamburger Marienkirche. (Pp103)
HG1.421 - 1394 April 5.
Papst Bonifaz IX. erteilt dem Domkapitel Hamburgs Anordnungen zu Ablass Nr. 420. (Pp104)
HG1.422 - 1394 Juni 24.
Marquard und Emeke Strus erkennen das Urteil des Hamburger Rats zur Aufteilung zweier Gehölze an. (S6(3))
HG1.423 - 1394 Juli 25-August 1.
Knappe Friedrich van der Deken verkauft Diethart von Lubbeke eine Rente von 4 Mk. aus Grundstücken im Kirchspiel Freiburg. (Oo154)
HG1.424 - 1394 Juli 31.
Wolderich und Alverich Lappe verpfänden die Kirchspiele Altenwalde und Groden an den Hamburger Rat. (Q30(5))
HG1.425 - 1394 Juli 31.
Wolderich und Alverich Lappe überlassen den Hamburgern das Schloss Ritzebüttel zu Erbkauf. (Q30(6))
HG1.426 - 1394 August 5.
Heinrich, Meinrich und Hermann van Ydzendorpe geloben der Stadt Hamburg einen Frieden. (Gg9(1))
HG1.427 - 1394 August 14.
Knappe Herding Stake verkauft Billwerder Renten an Bürgermeister Johann Hoyer. (R6)
HG1.428 - 1394 September 7.
Wolder und Alverich Lappe quittieren dem Hamburger Rat den Erhalt von 60 Mk. (Q51)
HG1.429 - 1394 November 11.
Das Hamburger Domkapitel bestätigt, dass Otto de Herslo einen Anteil an einer Rente des Kapitels besitzt. (Oo35)
HG1.430 - 1394 Dezember 1.
Heinrich, Meinrich und Hermann van Ydzendorpe geloben der Stadt Hamburg einen Frieden. (Gg9(2))