Regesten zu 1387

HG1.346 - Hamburg1387.01.04 - 1387 Januar 4. Hamburg.
Heino Schroder aus Collmar verkauft eine Rente an Kanoniker Johann Nyendorpe und den Hamburger Vikar Johann Ludolphi. (Nn46)
Hamburg1387.02.14 - 1387 Februar 14. Rügenwalde.
Herzogin Adelheid von Pommern an Bürgermeister und Rat zu Hamburg: verlorene Güter aus gestrandeten Schiffe. / Schütze, Verzeichnis, 358, S. 361 / Schuback, Vom Strandrechte, S. 303.
HG1.347 - Hamburg1387.03.17 - 1387 März 17. Stade.
Erzbischof Albert von Bremen erklärt seinen Schutz über Reisende entlang der Elbe und trifft Regelungen gegen Strandraub. (U19)
HG1.348 - Hamburg1387.03.18 - 1387 März 18. Hamburg.
Die Vettern Willekin und Woler Lappe verkaufen Einkünfte des Turms Neuwerk für sechs Jahre an den Rat Hamburgs. (Vv8)
HG1.349 - Hamburg1387.04.30 - 1387 April 30. Hamburg.
Dekan Werner Militis urkundet über die Einkünfte einer Vikarie, gestiftet von Johann Cruse, Marquard Schreye und Georg Hoppener, und Vereinbarungen zu dieser. (Uu27)
HG1.350 - Hamburg1387.05.18 - 1387 Mai 18. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus dem Testament des Heinrich Bodon. (Ss18)
HG1.351 - Hamburg1387.06.08 - 1387 Juni 8. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aus dem Testament der Abele, Witwe des Heinrich Bekendorp. (Tt33)
HG1.352 - Hamburg1387.09.28 - 1387 September 28. o.O.
Marquard Mildehovet verkauft dem Hamburger Rat alle seine Güter in Hamm. (S20)
HG1.353 - Hamburg1387.10.01 - 1387 Oktober 1. Hamburg.
Der Hamburger Bürger Heinrich Brockehovet verkauft dem Hamburger Domkapitel fünf Hufen in Meiendorf. (Oo57)
HG1.354 - Hamburg1387.11.02 - 1387 November 2. Hamburg.
Nicolaus Danquard verkauft dem Hamburger Domkapitel eine Rente zum Gebrauch für die Memorien des Willekin Butendik. (Nn47)
HG1.355 - Hamburg1387.11.20 - 1387 Dezember 20. Hamburg.
Das Hamburger Domkapitel errichtet eine Vikarie aufgrund der Schenkung von Hildegund, Witwe des Ratsherren Nicolaus Rode, und ergänzt sie mit weiteren Renten. (Uu30)