Regesten zu 1380

HG1.285 - Hamburg1380.00.00 - [um 13(80)]. o.O.
Eine Person namens Schonenvlet verkauft eine Rente an mehrere Hamburger, von denen einer Deke heißt. (Oo135)
HG1.286 - Hamburg1380.00.00.a. - [1380-1417]. o O.
Johann Bechem unterrichtet Johann Nanne über die Verwahrung beim Hamburger Rat. (Gg13)
Hamburg1380.04.04 - 1380 April 4. Hamburg.
Das hamburgische Domkapitel bestätigt und erweitert eine Vikarie aufgrund der Nigendorpschen geistlichen Stiftung. (Schütze, Verzeichnis, 342, S. 359 / Staphorst, I,2, S. 164)
HG1.287 - Hamburg1380.04.20 - 1380 April 20. Hamburg.
Vidimus von Nr. 240. (R3a)
Hamburg1380.04.20.a - 1380 April 20. Hamburg.
Das hamburgische Domkapitel bestätigt und erweitert eine gestiftete Vikarie aufgrund der Nigendorpschen Stiftung. / Schütze, Verzeichnis, 343, S. 359 / Staphorst, I,2, S. 158.
Hamburg1378.07.04 - 1378 [Juli 4]. [Braunschweig].
Bürgermeister und Ratsherren von Braunschweig in einem offenen Brief: beurkunden die Bedingungen der durch Lübeck, Hamburg und Lüneburg vermittelten Sühne mit den gemeinen Seestädten wegen des Aufruhrs; verpflichten sich zur Stiftung einer Sühnekapelle, zur Aussendung von Wallfahrern nach Rom, zur Abbitte vor den Städten in Lübeck, zur Wiederaufnahme der Vertriebenen und zur Besetzung der Räte nach alter Gewohnheit. (StA Braunschweig, zwei gleichzeitige Abschriften / Gedenkbuch I, fol. 37 / Hansisches UB 4, 688, S. 281)
HG1.288 - Hamburg1380.07.29 - 1380 Juli 29. Aachen.
Bischof Johann von Prag gewährt für Almosen zu Gunsten des bekehrten Alexius einen vierzigtägigen Ablass. (W36ad(4))
HG1.289 - Hamburg1380.08.02 - 1380 August 2. o.O.
Bertold von Ritzerow bekennt Schulden bei Wolkin Partzow und sichert Tilgung durch Geld oder Verpfändung zu. (Oo150)
HG1.290 - Hamburg1380.08.30 - 1380 August 30. Hamburg.
Der Hamburger Rat vermittelt einen Frieden zwischen dem Rat von Buxtehude und den Vögten von Harburg. (N41)
HG1.291 - Hamburg1380.09.07 - 1380 September 7. Magdeburg.
Johann de Ghulen bittet um Unterstützung für Alexius, Sohn des Ramen de Litwa. (W36ad(5))
HG1.292 - Hamburg1380.10.14 - 1380 Oktober 14. Ziesar
Bischof Dietrich von Brandenburg gewährt für Almosen zu Gunstes des bekehrten Alexius einen vierzigtägigen Ablass . (W36ad(6))