Regesten zu 1378

HG1.266 - Hamburg1378.00.00 - [1378-1399]. Hamburg.
Das Domkapitel Hamburgs errichtet eine Vikarie aus Heinrich Kedynks Schenkung. (Uu3)
HG1.267 - Hamburg1378.01.07 - 1378 Januar 7. o.O.
Johann Mildehovet verkauft eine Rente aus dem Reitbrook an den Hamburger Ratsherrn Hartwig de Hachede. (R 69)
Hamburg1378.04.11 - 1378 April 11. [Braunschweig].
Bürgermeister und Ratsherren von Braunschweig in einem offenen Brief: bezeugen, dass der Überbringer Hermann Slanstidde zur Zeit der Arrestierung seines Gutes in Hamburg schon seit langem wie auch gegenwärtig kein Braunschweiger Bürger sei. (StA Braunschweig, Kopialbuch I, fol. 6 / Hansisches UB 4, 620, S. 254)
HG1.268 - Hamburg1378.04.17 - [1378 April 17 oder 1383 März 21]. [Hamburg].
Eine Person namens reygher aus Zesterflet verkauft dem Domkapitel in Hamburg eine Rente in Estebrügge. (Ss85)
HG1.269 - Hamburg1378.05.07 - 1378 Mai 7. Hamburg.
Schenkung zweier Renten von Hartwig de Salina an eine Vikarie am Altar Sancte Crucis in St. Marien. (Ss11)
HG1.270 - Hamburg1378.06.06 - 1378 Juni 6. o.O.
Herzog Erich von Sachsen verkauft das in der Elbe errichtete Oberwehr bei Hoopte. (N6)
HG1.271 - Hamburg1378.07.01 - 1378 Juli 1. Buxtehude.
Jacob Schele, Bürgermeister in Buxtehude, verkauft dem Hamburger Rat den Zehnten aus Landstücken in Glindesmoor. (Ee48)
HG1.272 - Hamburg1378.10.13 - 1378 Oktober 13. Lebus.
Bischof Wentzlaw von Lebus gewährt für Almosen zu Gunstes des bekehrten Alexius einen vierzigtägigen Ablass. (W36ad(1))
HG1.273 - Hamburg1378.10.13.a - 1378 Oktober 13. Zagreb.
Bestätigung der Taufe des Alexius, Sohn des Ramen de Litwa, Insert in Nr. 278. (--)
HG1.274 - Hamburg1378.12.13 - 1378 Dezember 13. Wien.
Der Abt des Klosters St. Marie Virginis Scotorum in Wien bittet, Alexius, Sohn des Ramen de Litwa, mit Almosen zu versehen. (W35)
HG1.275 - Hamburg1378.12.15 - 1378 Dezember 15. Hamburg.
Die Bürgermeister Hamburgs und Lübecks vermitteln einen Vertrag zwischen Herzog Erich III. und Willekin Lappe. (Q12)
HG1.276 - Hamburg1378.12.21 - 1378 Dezember 21. o.O.
Gottschalk Reventlo bekennt Schulden beim Hamburger Scholastikus Hartwig Splyt. (Rr33