Regesten zu 1367

HG1.140 - Hamburg1367.00.00 - 1367 o.M. o.T. Hamburg.
Die Kanoniker des Domkapitels erklären, die durch Eler Nanne gestiftete Vikarie in St. Petri dessen Sohn Johann zu verleihen. (Tt13)
HG1.141 - Hamburg1367.01.08 - 1367 Januar 8. Stade.
Erzbischof Albert von Bremen bestätigt für das Hamburger Domkapitel die inserierte Urkunde Nr.137. (Qq22, Qq23)
HG1.142 - Hamburg1367.02.27 - 1367 Februar 27. Hamburg.
Die Brüder Hennekin Blome sowie Bertold und Heino Vromen verkaufen dem Hamburger Bürger Alard Langelo unter Beteiligung von Heino von Ekle und Ludolf Rodenborg eine Rente. (Oo121)
HG1.143 - Hamburg1367.04.06 - 1367 April 6. Haus des Meinrich Raven.
Johann Pol verkauft eine Rente von 2 Mk. an Hermann Dusecop. (Oo122)
HG1.144 - Hamburg1367.04.08 - 1367 April 8. [Lübeck].
Ritter Johann Hummersbuttel und Knappe Volrad Rikkelicstorp geleiten einen Monat Waren zwischen Hamburg und Lübeck. (L22)
HG1.145 - Hamburg1367.06.02 - 1367 Juni 2. o.O.
Der Knappe Dietrich van Hederen bestätigt die Freilassung eines Liten. (Ee74)
HG1.146 - Hamburg1367.07.25 - 1367 Juli 25. [Utholm].
Geleitbrief aus Utholm für die Hamburger und Lüneburger mit Vergleichsangebot. (L39)
Hamburg1367.08.13 - 1367 August 13. Hamburg.
Heinrich Hoeps stiftet eine Pfründe am Altar Marien und SS. Simonis und Jude in S. Katharinen.
Hamburg1367.08.23 - 1367 August 23. Stade.
Erzbischof Albert von Bremen bestätigt die vom Domkapitel zu Hamburg 1366 August 25 getroffenen Regelungen. / Schütze, Verzeichnis, 324, S. 358 / Staphorst I,2, S. 648-50.
HG1.147 - Hamburg1367.09.08 - 1367 September 8. o.O.
Hennstedt, Delve und Tellingstedt gewähren Kaufleuten Handelsfreiheit. (Ee42a-c / Hansisches UB, 4, 220, S. 83)
HG1.148 - Hamburg1367.09.15 - 1367 September 15. Hamburg.
Schenkung des Metzgers Johann Byking an die Hamburger Kirche. (Rr68)
HG1.149 - Hamburg1367.12.14 - 1367 Dezember 14. Hamburg.
Verpfändung aller Weiden des Ludolf und des Werner Lowenberg an den Hamburger Nikolaus Plakschart, Insert in Nr. 177. (--)